bunt.saar - sozial-ökologische liste

Klimaveränderung und mangelnde soziale Gerechtigkeit sind auch im Saarland die drängendsten Herausforderungen. Deshalb engagieren wir uns.


Aktuelles

    Die SPD-Landesregierung will ihr Vorhaben der Naturzerstörung im Linslerfeld kompromisslos fortsetzen.

    Alternative Standorte für SVOLT sind möglich, aber nicht gewollt.

    Den Betroffenen bleibt nur noch der Gang zu den Gerichten.

    https://bunt.saarland/presse/die-spd-landesregierung-will-ihr-vorhaben-der-naturzerstorung-im-linslerfeld-kompromisslos-fortsetzen/


      bunt.saarbrücken fordert Umkehrung der verkehrspolitischen Prioritäten


      Die Menschen, die kein Auto fahren wollen oder sich keines leisten können, kommen in der bisherigen Politik deutlich zu kurz. Deshalb fordert die Wählerinitiative bunt.saarbrücken für die Landeshauptstadt Saarbrücken eine Verkehrspolitik, die die Lebenssituation der Menschen in der Stadt verbessert und damit eine Abkehr vom Leitbild einer autogerechten Stadt.

      https://bunt.saarland/presse/stadt-fur-alle-statt-autogerechtes-saarbrucken/


        Strom- und Wärmewende erfordern entschlossenes und professionelles Handeln

        Nach den letzten Berliner Beschlüssen muss das Fernwärmenetz im Saarland ausgebaut werden. Wo ein Anschluss unwirtschaftlich wäre, etwa in kleineren Ortschaften, sind Nahwärmelösungen möglich. Anderswo, z.B. in Ottweiler-Fürth, wird schon vorgemacht, wie so etwas funktioniert.

        https://bunt.saarland/presse/strom-und-warmewende-erfordern-entschlossenes-und-professionelles-handeln/



        Bunt.saar will sich für eine Sozialpolitik einsetzen, die dem Klimaschutz dient. Dazu sollen z.B. die kommunalen Möglichkeiten genutzt werden, Haushalte mit niedrigen Einkommen bei der Anschaffung energiesparender Haushaltsgeräte zu unterstützen. Es ist eine Aufgabe der kommunalen Daseinsvorsorge, Energiesperren zu vermeiden. Dies darf nicht vom Wohlwollen der Energieversorger abhängen.
        Durch die kommunale Unterstützung von Mieterstromprojekten müssen die Haushalte mit niedrigem Einkommen an ökologischer und günstiger Energie teilhaben können.

        Bunt saar will sich für eine Verkehrswende einsetzen, die diesen Namen verdient. Haushalte mit niedrigerem Einkommen sind häufiger von den Umweltbelastungen des Verkehrs, wie Lärm und Luftschadstoffe, betroffen als Haushalte mit höherem Einkommen, obwohl sie nicht Hauptverursachende sind.
        Das Verkehrssystem muss daher dringend reformiert werden, wenn unsere Mobilität gerechter und ökologischer werden soll. Auf kommunaler Ebene müssen alle Spielräume zugunsten eines klimafreundlichen und sozial wirksamen Verkehrs ausgelotet werden. Bei der individuellen Fortbewegung ist dem Fuß- und Radverkehr Vorrang einzuräumen. Örtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen sollen dazu beitragen, das Unfallrisiko zu verringern. Die Umwidmung von Flächen, die derzeit dem motorisierten Individualverkehr vorbehalten sind, soll nach Pariser Vorbild angegangen werden.

        Wichtig ist eine Industriepolitik, die bewusst die Unternehmen fördert, die Produkte oder Dienstleistungen herstellen, die nicht nur dem Profit, sondern auch dem Gemeinwohl dienen. Für Saarbrücken wird die Einführung einer Grundsteuer C für baureife, unbebaute Grundstücke vorgeschlagen. Damit soll der Bodenspekulation entgegengewirkt werden. Die hiermit erzielten Einnahmen könnten für Entlastungen bei der Gewerbesteuer verwendet werden. Der Verbrauch von bewaldeten Flächen muss beendet werden, nur noch ökologisches Bauen darf gestattet sein.

        bunt.saar setzt sich für einen konsequenten Tierschutz ein. Dazu ist eine Abkehr von der Massentierhaltung mit Turbozucht auf Höchstleistung erforderlich.

        Weitere programmatische Aussagen lassen sich in unserem Programm finden. https://bunt.saarland/programm/

        Es gibt nichts Gutes, außer man* tut es!

          Interessiert?

          Wer uns etwas mitteilen oder uns unterstützen will, kann uns an info@bunt.saarland schreiben.

          Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme, wenn jemensch unsere Arbeit praktisch oder finanziell unterstützen will: https://bunt.saarland/mitmachen/

          ---
          1) Durch E-Mails an oben genannte Adressen erklären Sie sich damit einverstanden, dass bunt.saar Ihnen Informationen zu aktuellen Entwicklungen des Vereins per E-Mail zuschickt. Sie können sich jederzeit wieder abmelden, indem Sie eine E-Mail an kontakt@bunt.saarland mit dem Betreff "Abmeldung" schicken.
          Sie stimmen zu, dass Ihre personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - zur Zusendung von E-Mails verarbeitet werden. Diese Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wir, bunt.saar, setzen die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten ausschließlich für den Versand der oben genannten E-Mails ein und geben sie nicht an Dritte weiter.

          Termine

          Diese Webseite verwendet Cookies

          … dabei werden ausschließlich solche Cookies verwendet, die technisch notwendig sind.

          Diese Webseite verwendet Cookies

          … dabei werden ausschließlich solche Cookies verwendet, die technisch notwendig sind.

          Deine Einstellungen wurden gespeichert