bunt.saar fordert Aufklärung über Hermann Neuberger

16.01.2022

„Es ist nicht nachvollziehbar, warum sich die Schüler*innen der Gemeinschaftsschule Hermann Neuberger in Völklingen in ihren Projektwochen zum Thema ‚Rassismus, Sexismus und Diskriminierung‘ nicht auch mit dem Tod von Elisabeth Käsemann befassen“ meint Sadija Kavgić, Kandidatin der Wählervereinigung bunt.saar für den Wahlkreis Saarbrücken. Die Saarbrücker Zeitung hat am 14. Januar über die Ende 2021 durchgeführte Schulprojekte berichtet.

Elisabeth Käsemann ist mit dem Namensgeber dieser Schule schicksalhaft verbunden. Sie war 29 Jahre alt, als sie im März 1977 von der argentinischen Militärjunta entführt und wochenlang in einem Haftlager in der Nähe der Hauptstadt Buenos Aires gefoltert wurde. Zur gleichen Zeit organisiert Hermann Neuberger als DFB-Präsident und mächtiger FIFA-Funktionär ein Fußballfreundschaftsspiel der bundesdeutschen Nationalmannschaft mit Argentinien. Obwohl er von ihrer Verschleppung weiß, tut er nichts, um ihr Leben zu retten. Am 24. Mai 1977 wird sie zusammen mit sechzehn anderen Gefangenen ermordet. Als die bundesdeutsche Botschaft und Neuberger von ihrer Ermordung erfahren, verschweigen sie ihren Tod gegenüber der Öffentlichkeit und den Spielern. Die gute Laune beim Fußballspiel am 05. Juni sollte nicht gestört werden. Dies bezeugt auch der preisgekrönte Dokumentarfilm „Das Mädchen – Was geschah mit Elisabeth K.“ des Regisseurs Eric Fiedler aus dem Jahr 2014.

Die Hermann-Neuberger-Schule und die saarländische Öffentlichkeit ignorieren bis heute diese Tatsache und halten weiter an der öffentlichen Ehrung des Fußballfunktionärs fest. Die Elisabeth Käsemann Stiftung unterstützt verschiedene Schulprojekte mit dem Ziel, die jüngere Generationen für die Bedeutung der Menschenrechte zu sensibilisieren. Ohne Zweifel wäre sie auch für die Völklinger Schule ein guter Partner.

„Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass die Schüler*innen und Lehrer*innen zu der Überzeugung gelangen, dass ein Mann mit solcher Vergangenheit nicht zum Namenspaten irgendeiner Schule taugt,“ betont Kavgić abschließend.

---
Ansprechpartnerin: Sadija Kavgić, 0163 77 12049

Sadija Kavgić

Für mich ist die Entwicklung des Saarlandes zu einer modernen Einwanderungsgesellschaft einer der wichtigsten und dringendsten politischen Ziele.

… mehr

Termine

    Diese Webseite verwendet Cookies

    … dabei werden ausschließlich solche Cookies verwendet, die technisch notwendig sind.

    Diese Webseite verwendet Cookies

    … dabei werden ausschließlich solche Cookies verwendet, die technisch notwendig sind.

    Deine Einstellungen wurden gespeichert